<

Wir lassen Sie nicht frieren. 24 Grad im Wasser. Garantiert.

Grosses Programm - auch für die Kleinen

>
  • Sie befinden sich hier: >

Fazit einer besonderen Parkbadsaison

Bild
Das Frühschicht-Team am letzten Parkbad-Tag 2020: Thomas Egerer, Antje Schwemmer, Marco Stöhr und Michael Gaisa (v.l.).

(vom 29.09.2020)

Am Ende waren es 29.767 Badegäste, die in der Saison 2020 das Parkbad besucht haben. In normalen Jahren sind es rund 100.000 Besucher mehr – trotzdem blickt die Stadtbäder Schwabach GmbH insgesamt zufrieden auf die vergangenen Monate zurück.

Besucherstärkster Tag war der 28. Juli mit 787 Badegästen. „Im Frühjahr zur Corona-Hochphase war noch alles unklar. Ob wir öffnen können, wann wir öffnen werden und schließlich auch, wie die Badegäste sich an die Regelungen halten und mit den Einschränkungen zurechtkommen. Wir waren vorsichtig und haben nur Schritt für Schritt die Kapazitäten erhöht. Mit dieser Strategie sind wir sehr gut gefahren!“, fasst Winfried Klinger, Geschäftsführer der Stadtwerke und Stadtbäder Schwabach zusammen. So durften zu Beginn in 2-Stunden-Schichten jeweils 65 Personen ins Wasser, im Juli wurde auf 200 erhöht.

„Schade, dass es diese Einschränkungen gab, aber für diejenigen im Wasser war es aufgrund der Personenbegrenzung sogar angenehmer. Das war exklusives Schwimmen, mit viel mehr Platz als sonst“, berichtet Bäderleiter Michael Gaisa. Auch Zwischenfälle gab es nicht – keine Unfälle und auch keine Corona-bedingten Krankheitsausfälle beim Personal, die sonst eine Schließung des Badebetriebs von sicherlich mehreren Tagen bedeutet hätten.

Badegäste dankbar

„Unsere Badegäste waren glücklich und dankbar, dass sie heuer Schwimmen und Baden konnten. In den letzten schönen Sommertagen haben viele auch die Saison-Verlängerung auch noch einmal ausgenutzt und sich am Ende persönlich bei unserem Team bedankt. Wir haben sogar handgeschriebene Dankes-Karten und selbstgenähte Masken mit Schwimm-Motiven drauf erhalten“, erzählt Antje Schwemmer, stellvertretende Bäderleiterin.

Das Sicherheits- und Hygienekonzept hat sich also rundum bewährt. „Die neue Bahneneinteilung wollen die Badegäste jetzt am liebsten immer so haben“, berichtet Rettungsschwimmer Thomas Egerer. Auch mit der Online-Reservierung seien alle gut zurechtbekommen. „Manche haben sich, bevor sie ins Wasser sind, noch schnell für den nächsten Tag eine Schicht auf dem Handy vom Beckenrand aus gebucht“, so Bäder-Mitarbeiter Marco Stöhr. Die Stadtbäder Schwabach bedanken sich bei allen Badegästen für die disziplinierte Einhaltung der Regeln sowie bei der Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach für die Unterstützung bei der Beckenaufsicht an den Wochenenden.

Ein Wermutstropfen bleibt dennoch: die Saison 2020 hat ein dickes Minus durch den erhöhten Aufwand, den Sicherheitsdienst, zusätzliche Anschaffungen, niedrigere Eintrittspreise und die Personenbeschränkung verursacht. „Es war für die Lebensqualität der Schwabacher dennoch wichtig und richtig, das Parkbad zu öffnen“, so Klinger. 

zurück