Spinnennetz mit Wassertropfen

Sicher vernetzt.
Rund um die Uhr.

  • Sie befinden sich hier: >
  • Netze >
  • Wassernetz

Wasseranalyse

Wie kann flüssiges Wasser hart sein?

Ganz einfach, die Härte des Wassers hängt vom Gehalt an Calcium- und Magnesiumverbindungen ab. Je höher, desto härter das Wasser. Beim Wäschewaschen spielt die Wasserhärte eine entscheidene Rolle. Je weicher das Wasser, desto weniger Waschmittel müssen Sie verwenden. Nützliche Tipps zur Dosierung erhalten Sie auf den Verpackungen der Waschmittelhersteller.

In unserem Kundenzentrum der Stadtwerke Schwabach GmbH erhalten Sie Aufkleber für Ihre Waschmaschine, um daran zu erinnern, entsprechend der Wasserhärte das Waschmittel zu dosieren.

Welche Wasserhärte liegt in Ihrem Wohnbereich vor?

Seit dem neuen Wasch- und Reinigungsmittelgesetz im Frühjahr 2007 wird nur noch in drei statt bisher vier Härtebereiche unterschieden.

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter
  • Härtebereich hart:   mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter 

Öffnen Sie die PDF-Datei, um alles über die Wasserhärte in Ihrer Umgebung zu erfahren.

Unsere kontinuierlichen Analysen dienen natürlich nicht nur dazu, zu wissen, wie hart oder weich unser Schwabacher Wasser ist, vielmehr kontrollieren wir viele unterschiedliche Parameter. Wie beispielsweise der Stickstoffoxidant Nitrat (NO³). Vorwiegend in der landwirtschaftlichen Düngung eingesetzt, ist es heute zum Hauptproblem der Wasserversorgung geworden.

Um stets die sehr gute Qualität des Schwabachers Trinkwassers garantieren zu können, entnehmen wir ständig Proben. So gehen wir auch sicher, dass der Nitratwert stets im unschädlichen Bereich liegt.