Immer was
los bei uns.

  • Sie befinden sich hier: >

Mobilität erleben: Segway fahren und mehr am 9. September

Bild

(vom 21.08.2017)

Anfang des Jahrtausends in den USA erfunden, befindet sich das Segway seitdem auf einem weltweiten Siegeszug. Es wird inzwischen von der Polizei genutzt, von Tourismusbüros oder in der Medizin als Fahrzeug für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Sogar eine Sportart, das Segwaypolo, hat sich daraus entwickelt. Am 9. September können Besucher bei den Stadtwerken anlässlich des Tags der Wirtschaft den Fahrspaß testen.

Segway fahren erfordert ein bisschen Übung. Der Fahrer steht auf einer Plattform, an der zwei nebeneinander angeordnete Räder, die mit je einem Elektromotor angetrieben werden, angebracht sind. Der Fahrer hält sich an einer Lenkstange fest und steuert das selbstbalancierende Gefährt mit seinen Körperbewegungen. Sprich: Das Segway fährt frei nach dem Motto "immer der Nase nach" automatisch in die Richtung, in die sich der Fahrer lehnt. Wer das Segwayfahren lernen und seine Geschicklichkeit in einem Parcours testen möchte, sollte am Tag der Wirtschaft am 9. September bei den Stadtwerken Schwabach vorbeischauen. Zehn Segways warten hier auf Testfahrer, Betreuer für die Einweisung sind ebenfalls vor Ort.

Der Segway-Parcours ist Teil des Spendenspektakels und dient folglich dem guten Zweck: einer hoffentlich hohen Spende an das Frauenhaus Anna Wolf und das Spielmobil vom Stadtjugendring.

Trinkwasserbar, Kinderprogramm, Bustauziehen und Eis vom Bauernhof

In den Spendentopf zahlt auch dieses eiskalte Vergnügen ein: Bei den Stadtwerken wird (solange der Vorrat reicht) Eis vom Bauernhof Maueröder aus Schaftnach verteilt - gegen eine Spende von mindestens 50 Cent pro Kugel. Durst löschen kann man an der Trinkwasserbar; hier gibt es das gute Schwabacher Trinkwasser mit und ohne Kohlensäure. Im Foyer können sich die Besucher über die Geschichte der Trinkwasserversorgung in Schwabach sowie über innovative Fotovoltaik-Produkte informieren. Neben dem Bustauziehen, das von 15 bis 17 Uhr auf dem Betriebsgelände stattfindet und für das noch starke Mannschaften gesucht werden, dürfte für die kleinen Besucher noch das Programm vom mobilen Erfahrungsfeld der Sinne spannend sein: Sie dürfen mit einem Riechbaum, einem Wasserstrudel, Klangfiguren und einer Wasserklangschale experimentieren. Alle Infos unter www.spenden-spektakel.de.

 

zurück