Immer was
los bei uns.

  • Sie befinden sich hier: >

Stadtwerke Schwabach fangen BEV-Kunden auf

Bild

(vom 01.02.2019)

Der umstrittene Billig-Energieversorger Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) hat am Amtsgericht München Insolvenz angemeldet. Außerdem wurde mitgeteilt, dass die Versorgung der Kunden mit Strom und Gas eingestellt wurde. Bundesweit sind von der Pleite rund 500.000 Kunden betroffen.

Für die 410 Strom- und Gas-Kunden im Raum Schwabach besteht kein Grund zur Sorge: Die Stadtwerke Schwabach haben entsprechend §38 des Energiewirtschaftsgesetzes nahtlos die Ersatzversorgung übernommen. Drei Monate lang haben die Betroffenen jetzt Zeit, sich für einen Tarif der Stadtwerke zu entscheiden oder einen anderen Anbieter zu wählen. Über die Modalitäten werden die Kunden in diesen Tagen informiert. 

„Als Grundversorger ist es unsere Pflicht, in solchen Fällen sofort einzuspringen und dafür zu sorgen, dass niemand ohne Strom oder Gas bleibt“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Winfried Klinger. „Wir bedauern, dass BEV-Kunden möglicherweise nicht in den Genuss der versprochenen Boni kommen. Wir können dagegen garantieren, dass sie bei uns den für sie günstigsten Tarif erhalten - bei einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit.“

Weitere Pleiten auf dem Strommarkt wahrscheinlich

Experten sind sicher: Zahlreiche andere Stromdiscounter mit einem ähnlichen Geschäftsmodell steuern ebenso wie die BEV auf eine Pleite zu. Anbieter wie Care Energy, E:veen und die DEG Deutsche Energie werden bereits abgewickelt. „Mit satten Bonuszahlungen, Rabatten oder Dauertiefstpreisen um Kunden zu werben ist eine Sache“, so Klinger weiter. „Auf Dauer aber Versorgungssicherheit und Kundenfreundlichkeit zu garantieren eine andere.“

zurück