Immer was
los bei uns.

  • Sie befinden sich hier: >

Zertifizierte Informationssicherheit im Netzbetrieb

Bild
Andreas Krisch, Matthias Mühlhause, Jens Baumeister und Winfried Klinger (von links nach rechts) bei der Übergabe des neues Zertifikats.

(vom 05.05.2021)

Informationssicherheits-Managementsystem der Stadtwerke rezertifiziert

Alle drei Jahre muss das Informationssicherheits-Managementsystem, kurz ISMS, der Stadtwerke neu zertifiziert werden. Dieses bescheinigt dem Energieversorger einen hohen Standard der Informationssicherheit im Netzbetrieb.

Durch die Corona-Pandemie wurde das Audit hybrid, d. h. einerseits digital, andererseits mit zwei Präsenztagen vor Ort bei den Stadtwerken durchgeführt. „Beurteilt wird dabei vor allem die IT-Sicherheit in der Netzleitstelle, damit die Infrastruktur der Energieversorgung so gut wie möglich vor Cyber-Angriffen von außen geschützt ist“, erklärt Jens Baumeister, Informationssicherheitsbeauftragter der Stadtwerke.

Sichere Prozesse

Auditor Matthias Mühlhause von der datenschutz cert GmbH übergab den Stadtwerken nach erfolgreichem Audit das Zertifikat. Zukünftig folgt ein Überwachungsaudit pro Jahr zur Überprüfung der laufenden Sicherheitsmaßnahmen. „Hier steckt viel Arbeit in den Details. Wir sind sehr zufrieden, dass die Prozesse funktionieren und wir die hohen gesetzlichen Standards einhalten!“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Winfried Klinger.

„Um unsere Systeme dauerhaft zu schützen, müssen wir das Risikomanagement laufend verbessern und aktualisieren. Es ist eine Daueraufgabe“, ergänzt Andreas Krisch, EDV-Beauftragter bei den Stadtwerken Schwabach.

Auch Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Peter Reiß freut sich über die Auszeichnung. „Die zertifizierte IT-Sicherheit bescheinigt ein weiteres Mal die hohen Qualitätsstandards unseres Lokalversorgers. Ein herzliches Dankeschön an die beteiligten Stadtwerke-Mitarbeiter für die erfolgreiche Umsetzung“, so Reiß.

zurück