Busdamen

Wir bringen Sie
in Fahrt

  • Sie befinden sich hier: >

Das neue Zugangs- und Abrechnungssystem (ZAS)

Einführung des neuen Zugangs- und Abrechnungssystems ZAS im Ladeverbund Franken+ ab dem 1. September 2017

Der Ladeverbund Franken+ besteht aus derzeit 44 Stromversorgungsunternehmen in ganz Franken und darüber hinaus, die sich zusammen geschlossen haben, um das Thema Elektromobilität voran zu bringen. Eines der Gründungsmitglieder war die Stadtwerke Schwabach GmbH. Im Verbund kommen einheitlich Ladesäulen mit je zwei Typ-2 Steckern und einer Leistung von jeweils 2 x 22 kW zum Einsatz.

Zum 1. September 2017 führen die Mitgliedsunternehmen des Ladeverbunds an ihren Ladesäulen ein einheitliches Zugangs- und Abrechnungssystem ein, welche das Laden kostenpflichtig macht. Dabei profitieren Kunden der Mitgliedsunternehmen von einem vergünstigten Tarif, sobald sie sich unter Charge it für den Kundentarif registriert haben. Auch andere Ladesäulenkunden haben die Möglichkeit sich zu registrieren und so den Ladebeginn als registrierter Kunde zu beschleunigen.

Zugang und Abrechnung

Der Zugang an den Ladesäulen des Ladeverbunds Franken+ erfolgt per SMS oder bei anderen Dienstleistern über RFID oder App.

Haben Sie einen Vertrag bei der Telekom, Vodafone, mobilcom-debitel oder O2 können Sie direkt per SMS den Ladevorgang starten. Haben Sie einen anderen Mobilfunkanbieter, oder keine freigeschalteten Mehrwertdienste bei den eben genannten, müssen Sie sich zuerst bei Travipay unter https://travipay.com anmelden. Anschließend können Sie über SMS die Ladesäule freischalten.

Die Bezahlung erfolgt über Ihre Mobilfunkrechnung oder Prepaid, wenn Sie Kunde einer der oben genannten Anbieter sind. Bei den anderen Mobilfunkanbietern erfolgt die Abrechnung über Travipay. Hier haben Sie die Option per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren zu bezahlen. Diese Möglichkeit besteht für alle Mobilfunkanbieter.

Kunden anderer Dienstleister haben alternativ die Möglichkeit den Zugang und die Abrechnung über Ihr RFID-Zugangsmedium (Ladekarte oder Schlüsselanhänger) oder Ihre Anbieter-App abzuwickeln. Derzeit ist der Zugang mit den Dienstleistern NewMotion, Plugsurfing, BMW ChargeNow, DKV, Novofleet und Bosch möglich. Weitere folgen.

Vorteile unseres ZAS

  • Der gesamte Ladevorgang umfasst nur sechs Schritte und erfordert lediglich ein Mobiltelefon (nicht zwingend Smartphone).
  • Der Tarif ist leicht verständlich und richtet sich nach der Durchschnittsladeleistung je Intervall. Bezahlt wird ausschließlich für die erhaltene Leistung an der Ladesäule. Es fallen also keine Grundgebühren an.

Weitere Informationen über das neue Abrechnungssystem und den Ladeverbund Franken+ erhalten Sie auf den folgenden Seiten oder unter http://www.solid.de.

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Nutzungsbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Ihnen unten stehend als Download zur Verfügung stehen.

Dowloads