Busdamen

Wir bringen Sie
in Fahrt

  • Sie befinden sich hier: >

Coolrider im Fernsehen - Dreharbeiten im Stadtbus

Bild
Gemeinsames Erinnerungsfoto: Filmcrew, Coolrider, Ausbilder und Betreuer

(vom 29.10.2019)

Kindersendung PUR+ des ZDF hat in Schwabach gefilmt

„Und Action!“, hieß es beim Dreh für die Fernsehsendung PUR+ mit den Coolridern der beiden Schwabacher Gymnasien, AKG und WEG. Einen Tag lang hat das Drehteam um die Hamburger Regisseurin Frauke Siebold die Ausbildung der Coolrider, also Schülerinnen und Schüler, die sich in Bussen für Zivilcourage einsetzen, begleitet. Nach dem Theorieunterricht am Morgen folgte der Praxisteil am Nachmittag.

Die beiden Coolrider und „Hauptdarsteller“ in dem Fernsehbeitrag, Rosina Maile und Moritz Lingl, durften im Anschluss an den Ausbildungstag ihre erlernten Fähigkeiten auch direkt im ersten von insgesamt drei Bustrainings testen. Bei einer vermeintlichen Linienbusfahrt, gespickt mit Statisten, u.a. mit den Nachwuchskickern des TV 1848 Schwabach und deren Eltern, wurde ein Streit von Fahrgästen simuliert. Als „Bösewichte“ hatten sich zwei Polizisten in Zivil zur Verfügung gestellt, die sich im Bus lauthals anschrien und einen Beziehungsstreit nachahmten. Wie die Coolrider die Situation gelöst haben, sieht man Anfang 2020 im ZDF bei PUR+. „Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und vor allem viel Erfolg den neuen Coolridern bei ihrer wichtigen Aufgabe in unseren Bussen!“, so Tobias Mayr, Leiter des Stadtverkehrs Schwabach.

Im Bild: Die beiden Coolrider Rosina Maile und Moritz Lingl (vorne) mit der Betreuungslehrerin Sylvia Leickert vom AKG, den beiden VAG-Coolrider-Ausbildern Thomas Würth und Thomas Eckl, dem Betreuungslehrer Marco Utz vom WEG, Stadtverkehrsleiter Tobias Mayr, Regisseurin Frauke Siebold, Chef-Kameramann Jochen Keitel sowie Angela Thoss, Ton, und Max Eisebraun, 2. Kamera (von links).

zurück