Busdamen

Wir bringen Sie
in Fahrt

  • Sie befinden sich hier: >

Der Neue rollt mit Hybridantrieb durch Schwabach

Bild
Bitte einsteigen: Bus Nummer SC-SV 39 „hybrided“ durch Schwabach

(vom 07.03.2019)

Er  wiegt mit elf Tonnen etwas weniger als zwei ausgewachsene Elefantenbullen und rollt seit Januar durch Schwabachs Straßen: ein neuer Bus mit besonderem Innenleben.

 

Zehn Prozent weniger CO2

„Wir freuen uns über den ersten Bus mit Hybrid-Antrieb“, so Tobias Mayr. Gekostet hat der Neue im Fuhrpark rund 300.000 Euro. Aber die Anschaffung lohnt sich langfristig. Der Hybrid-Bus verbraucht im Vergleich zu den anderen Bussen weniger Dieselkraftstoff und spart dadurch rund zehn Prozent an CO2  ein. Bei insgesamt 104 Plätzen für Fahrgäste ergibt sich dadurch ein besonders guter ökologischer Fußabdruck. Das Besondere: Tritt der Fahrer auf die Bremse, wird diese Energie gespeichert und kann zur Entlastung des Dieselmotors genutzt werden. Das bedingt den geringeren Verbrauch.

Der Fahrer merkt den Unterschied zum herkömmlichen Bus kaum. Nur beim Anfahren ist ein leises Surren, dass vom Elektroantrieb an der Vorderachse verursacht wird, zu hören. Für die Zukunft plant der Stadtverkehr, bei Neuanschaffungen mittelfristig auf Hybridbusse zu setzen und langfristig auf reine Elektrobusse umzusteigen  – sofern diese die technischen und wirtschaftlichen Anforderungen erfüllen.

zurück