Stadtwerke-Haus in neuem Licht

Hochleistungs-LED in zwei modernen Straßenleuchten rücken seit Kurzem das Gebäude der Stadtwerke an der Ansbacher Straße in ein neues Licht.

Mit einem innovativen, optischen Linsensteuerungssystem ergibt sich dabei eine klare Lichtverteilungskurve: „Das Licht fällt dort hin, wo man es braucht“, fasst Ernst Hofer, Betriebsleiter Strom, die technischen Details zusammen. Die neuen Leuchten sind Teil eines Feldversuchs, den die Stadtwerke seit einiger Zeit in Sachen LED-Beleuchtung unternehmen. Die Wärmeableitung ist bei dieser Hochleistungselektronik besonders wichtig und erfolgt bei der Leuchte über die neuartige Bauform mit Kühlrippen an der Oberseite. „Dadurch ist eine lange Lebensdauer gesichert – von 50.000 Stunden können wir ausgehen“, erläutert Hofer.

Stromverbrauch geht zurück

Pro Leuchte ist der Stromverbrauch bei der Straßenbeleuchtung seit 2006 um etwa 20 Prozent zurückgegangen. Allerdings sind auch mehr Leuchten in Betrieb.