Weltwassertag am 22. März

06.03.2017

Durchschnittlich 122 Liter Wasser benötigt jeder von uns am Tag für Kochen, Duschen, Waschen usw.  Sauberes Trinkwasser ist ein Grundrecht – und Versorger wie die Stadtwerke Schwabach tun viel dafür, damit das am stärksten kontrollierte Lebensmittel rund um die Uhr in einwandfreier Qualität bei den Verbrauchern zur Verfügung steht.

Um auf die Bedeutung von Trinkwasser als Lebensgrundlage hinzuweisen, findet seit 1993 jährlich am 22. März der Weltwassertag statt. Er steht in jedem Jahr unter einem anderen Thema und wird in vielen Ländern dieser Erde mit verschiedenen Aktionen begleitet. Das Motto in diesem Jahr lautet „Abwasser“ und soll darauf aufmerksam machen, dass weltweit rund 80 Prozent des Abwassers unbehandelt zurück in die Umwelt gelangen – mit verheerenden Auswirkungen für Menschen, Tiere und Natur.

Abwasser als Ressource

Ein zweiter Aspekt, den der Tag des Wassers in diesem Jahr in den Mittelpunkt rückt:  Abwasser soll nicht einfach „entsorgt“, sondern als Ressource wahrgenommen und vor allem auch genutzt werden. Neben der Nutzung des aufbereiteten Abwassers als Ersatz für Frischwasser, etwa bei der landwirtschaftlichen Bewässerung oder in industriellen Prozessen, gewinnt auch die Rückgewinnung und Wiederverwendung von Inhaltsstoffen des Abwassers (z. B. Nährstoffe zur Herstellung von Dünger) sowie seines Energiegehalts an Bedeutung. Wer sich im Detail dafür interessiert, kann sich auf  der Themenseite „Wasser“ des Umweltbundesamtes im Internet unter www.umweltbundesamt.de ausführlich informieren. Die Stadtwerke Schwabach bieten für interessierte Gruppen  Führungen im Wasserwerk an.  Eine Anmeldung ist erforderlich. Mehr Infos im Kundenzentrum unter Telefon 09122 936-0.